Das Leben ist bunt und genauso vielfältig und unterschiedlich sind die Familien und deren Schwierigkeiten. 

 

Es gibt kein festgelegtes Schema, nach dem wir arbeiten - nur viele nützliche Methoden! 

 

 

 

Beispiele sind:

 

Einzelgespräche - sie können zu Beginn sehr entlastend wirken. Die Schwerpunkte können im Verlauf der Hilfe ganz unterschiedlich liegen. Z.B. auf dem Verstehen der aktuellen Situation oder auch darauf, den Fokus vom Problem hin zu möglichen Lösungen zu lenken.

 

Familiengespräche - sie sind ein grundlegender Baustein unserer Sozialpädagogischen Familienhilfe. Sie ermöglichen es den einzelnen Familienmitgliedern, Wünsche und Erwartungen zu äußern und können genutzt werden, konstruktiver miteinander ins Gespräch zu kommen und miteinander umzugehen.

 

Gemeinsame Aktivitäten - diese können die Gespräche sinnvoll ergänzen.

 

Netzwerkarbeit - damit bringen wir die Familie mit wichtigen Institutionen in Kontakt, sie ergänzt die Arbeit mit den Familienhelfern. Zum Beispiel kann eine Schuldenberatung hilfreich sein oder ein gemeinsamer Termin bei der Schulsozialarbeiterin.